Die Völker Europas sind gleich !

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

(Grundsatzerklärung betreffend die Zusammenarbeit der nationalen-Regionen der EU)

Hinsichtlich darauf, dass der Szekler Nationalrat an der bestärkung und förderung jedes Vorganges interresiert ist, der zum ausgesetzten Ziel näher bringt, und zawar zur territorialen Autonomie von Szeklerland, ganz unabhängig davon ob sich der gegebener Prozess in der Welt, der Europäischen Union, Rumänien, oder auf regionaler Ebene, im Szeklerland vollzieht,

Hinsichtlich darauf, dass auch die Parlamentarische Versammlung des Europarates annerkennt, dass es in Europa zahlreiche Gemeinschaften mit einer starken kulturellen, politischen und historischen Identität gibt, ganz unabhängig davon, ob man sie als Regionen oder als Nationen, Nationalitäten oder auch Länder usw. beschreiben will, haben jedoch ihren eigenen Staat nicht gegründet,

Hinsichtlich darauf, dass diese Gemeinschaften an den historischen Vorgang beteiligt waren, wodurch alle solche kulturellen und zivilisatorischen Werte Europas zustande gekommen waren, die heute als Grundlage für die Existenz und Funktionsweise der Europäischen Union dienen, infolgedessen diese Gemeinschaften mit den Völker Europas gleichberechtigt sind, die in ihren selbständigen Staaten mehrheit bilden,

Unter berücksichtigung, dass Artikel 3 des Vertrages über die Europäischen Union festlegt, dass die Union zur Wahrung der Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen zustimmt, und in diesem Charta die Völker der Welt sich für das Selbstbestimmungsrecht der Völker, sowie der Gleichberechtigung der kleinen und grossen Völker aussprechen,


der Szekler Nationalrat bekundet

Die Grundwerte der Europäischen Union können nur so beachtet, ihre kulturelle Vielfalt so bewahrt und aufrechterhalten sein, wenn die Gleichberechtigung der Völker Europas allgemeine Anerkennung gewinnt, unabhängig davon, ob die sich als Volk oder Nationalität identifizierende Gemeinschaft ihren eigenen Staat gegründet hat, oder ob er als einheimische Gemeinschaft in einem anderen Staat lebt.

Die Voraussetzung für die kulturelle Vielfalt Europas ist die Bestärkung von Solidarität und gegenseitiger Achtung zwischen den auf ihrem Territorium lebenden, einheimischen Völkern.

Die ihren nationalen Eigentümlichkeiten, eigenartigen regionalen bzw. nationalen Identität bewahrenden Regionen Europas sollen sich zusammenschliessen, um die oben genannten Prinzipien durchzusetzen, denn diese Regionen sind die Vaterländer von Völkern, und Nationen, ihre Bürger sind Bürger der Europäischen Union, ihre gemeinsame Einwohnerzahl reicht zweistellige Millionenhöhe, und sind durch beiderseitige Interessen verbündet, unabhängig davon in welchem Mitgliedstaat der Union sie sich befinden.

Das Schottland, der Waliser, das Nordirland, das Katalonien, das Baskenland, das Galizien, das Szeklerland, das Süd-Tirol, das Korsika, das Bretagne, das Friesland, das Aosta-Tal, das Friaul-Julisch Venetien und alle anderen ähnlichen Regionen der Europäischen Union müssen diese beiderseitigen Interessen erkennen, und die grenzüberschreitenden Institutionen von gemeinsamer Beeinflussung aufbauen.
                                                                                                     Szekler Nationalrat
Marosvásárhely, 3. Juni 2011.
SZÉKELY NEMZETI TANÁCS - CONSILIUL NAŢIONAL SECUIESC
SZEKLER NATIONAL COUNCIL

520009 Sepsiszentgyörgy / Sfântu Gheorghe, Konsza Samu utca 21
Tel.: +40 267 318.180, e-mail: office@sznt.ro
2006 - 2010 © Minden jog fenntartva! All rights reserved! Toate drepturile rezervate!

Webhosting:
serverhr.ro